Moria Grace – ein Waisenhaus in Katutura

Im April knüpfe ich den ersten Kontakt zum Waisenhaus Moria Grace in Windhoek/Katutura. Es wird hauptsächlich von dem deutschen Verein Moria Grace e.V. unterstützt, der es ermöglicht hat, dass die engagierte Waisenhausmutter Wilhelmina Afrikaner diese Jahr im Frühjahr mit ca. 50 Kindern aus einem einfachen Haus mit einem Schlafraum, einer Dusche und einer Toilette in ein eigenen Hof mit zwei großzügigen Häusern (eines ist noch im Bau befindlich) ziehen konnte. Jedes Kind hat jetzt ein eigenes Bett.

Sie ist von Herzen begeistert von der Idee, dass wir ihre Kinder in ein internationales Kinder-Malprojekt einbinden möchten. Heute sind wir gekommen, um die Malaktion zu planen, bringen Obst- und Gemüsespenden als Willkommensgruß mit. Papierspenden konnte ich gestern bei NamibPrint organisieren, nächsten Samstag, 29.5.2010 geht es los und wir können alle Ergebnisse anschließend schon mitnehmen. > mehr Fotos (Flickr)

Gemeinsam mit Cosima Müller organisiere ich das Kinder-Kunstprojekt „Wohn(t)räume“ – denn Malen kommt vor dem Schreiben.

Spenden für Moria Grace: http://www.moria-grace.de/
Voten für ONE GOAL-Education for all, jede Unterschrift wird gebraucht: http://www.join1goal.org

Ein Dank an Faber Castell für umfangreiche Stiftspenden und Spitzer, Elch-Graphics für Buntstiftspenden und NamibPrint aus Windhoek für Papier & Pappe.

Advertisements

About katharinawyss

Kommunikationsdesignerin, Gründerin von GOLDBOERSE – Networking für nachhaltiges und soziales Engagement, www.goldboerse.net
Dieser Beitrag wurde unter Social veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.